Ubuntu Linux per SNMP in LibreNMS einbinden

Neuerdings bin ich ein Fan von LibreNMS, einem Network Management System bzw. einer Open-Source-Lösung für System Management.

Installation von LibreNMS

Installiert habe ich LibreNMS nach dieser Anleitung von Oliver Marshall, das hat auf Anhieb super geklappt: http://olivermarshall.net/how-to-install-librenms-on-ubuntu/

Nach der Installation habe ich vor allem Router, Switches und sonstiges Netzwerkequipment eingebunden, das hat super funktioniert. SNMP ist dort meist recht einfach konfigurierbar, ältere Geräte haben nur SNMPv1 akzeptiert, bei neueren klappt’s dann auch mit SNMPv2c und SNMPv3.

Nun möchte ich Linux Server, meist Ubuntu und meist Virtuelle Maschinen, einbinden.

Aktiviere SNMP am Ubuntu Server

Die Server müssen natürlich vom LibreNMS erreichbar sein. SNMPd, also der Daemon (= Dienst), der SNMP-Verbindungen entgegennimmt und beantwortet ist standardmäßig nicht installiert.

Mittels

apt-get update
apt-get install snmpd

ist das schnell erledigt.

Nun antwortet der SNMP-Server jedoch nur auf lokale Anfragen (vom eigenen Host (localhost) bzw. der IP-Adresse 127.0.0.1). Außerdem muss man eine SNMP-Community wählen. Eine SNMP-Community entspricht im weiteren Sinne einem Passwort. Standardmäßig ist meist „public“ für lesenden Zugriff (Read-Only) und „private“ für Schreibzugriff (Read+Write) konfiguriert. Diese Werte müssen unbedingt geändert werden.

Konfiguration SNMPd

Um snmpd zu konfigurieren, öffne ich die Datei /etc/snmp/snmpd.conf:

und ändere folgende Zeilen:

agentAddress  udp:161
rocommunity MeineGeheimeCommunity default -V systemonly
rocommunity6 MeineGeheimeCommunity default -V systemonly

Mit den oben getätigten Einstellungen nimmt der SNMPd nun Verbindungen von allen IPv4-Adressen an, wenn diese über die Community „MeineGeheimeCommunity“ anfragen.

Damit auch die Location und der Kontakt korrekt über SNMP mitgeteilt werden, passe ich diese in der gleichen Konfigurationsdatei an:

sysLocation    mein_Standort
sysContact     meine@email.adresse

Einbindung in LibreNMS

Nun kann ich über das Menü „Devices“ und „Add Device“ den Linux Server einbinden:

Kurz darauf erscheint der Server in der Liste und LibreNMS sammelt Daten. Nach einigen Stunden hat man dann bereits aussagekräftige Grafiken.

Firewall

Nachdem wir hier den SNMPd so installiert haben, dass dieser allen IP-Adressen (auch aus dem Internet) antworten würde und der einzige Schutz die Community ist, empfehle ich eine lokale Firewall zu installieren, die den Port 161 für UDP schützt und nur vom LibreNMS-Server zulässt.

Eine Anleitung dazu findet ihr hier: http://awesomism.co.uk/allow-snmp-using-ufw-on-ubuntu-server-12-04/

Ein Gedanke zu „Ubuntu Linux per SNMP in LibreNMS einbinden“

  1. Hallo Stefan,
    Neuerdings bin ich ein Fan von Observium , einem Network Management System bzw. einer Open-Source-Lösung für System Management.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beantworte folgende Rechenaufgabe * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.